Letzte Änderung:28. Februar 2016
26.02.2016: Jahreshauptversammlung

 

Der 2. Vorsitzende Karl Dennerlohr eröffnete die Jahreshauptversammlung und ließ die Veranstaltungen des abgelaufenen Vereinsjahres nochmal Revue passieren. Anschließend verlas Stadtbrandinspektor Mandred Meier den Tätigkeitsbericht für das abgelaufene Kalenderjahr. 444 Einsätze hatten die Neumarkter Freiwilligen 2015 zu bewältigen, davon waren 292 Technische Hilfeleistungen und 50 Brandeinsätze. Zudem wurden 4 Sicherheitswachen gestellt und es waren 98 Fehlalarme zu verzeichnen. In Vertretung von Oberbürgermeister Thomas Thumann sprach der Referent für das Feuerwehrwesen im Stadtrat, Reinhard Brock, den Aktiven im Namen der Stadt seinen Dank für ehrenamtlich geleistete Arbeit aus.

 

Allein bei Einsätzen leisteten die 61 Aktiven zusammen 3.061 Stunden. Um den guten Ausbildungsstand aufrechtzuerhalten investierten die Freiwilligen darüber hinaus zahlreiche Stunden für örtliche und überörtliche Ausbildungen und Übungen. Im Durchschnitt leistete jeder Aktive so rund 197 Stunden ehrenamtlich.

 

Besondere Anerkennung wurde der Jugendarbeit ausgesprochen. Der Jugendgruppe gehörten 12 Jungen und Mädchen an, die zusammen 2.487 Stunden ihrer Freizeit dem Ehrenamt zu Verfügung stellten um sich auf ihren späteren aktiven Dienst vorzubereiten. Drei Jugendliche konnten im Rahmen der Jahreshauptversammlung neu in die Jugendgruppe aufgenommen werden, fünf Feuerwehranwärter traten in die aktive Mannschaft über.

 

Nach den Tätigkeitsberichten wurden die geplanten Änderungen der Vereinssatzung vorgestellt, die von der Versammlung einstimmig beschlossen wurden. Zusammen mit Stadtrat Brock nahmen der stellv. Vorsitzende Karl Dennerlohr und die beiden Kommandanten die Neuzugänge in den Feuerwehrverein und in die Aktive Manschaft auf und sprachen einige Beförderungen aus. Anschließend durften noch einige Kameraden die vereinsinterne Ehrung für 50, 55, 60 und sogar 65-jährige treue Vereinszugehörigkeit entgegennehmen.