Letzte Änderung:19. August 2018
Fahrzeugdaten:

Allgemeine Fahrzeugdaten:

  • Bezeichnung: Kommandowagen KdoW
  • Rufname: Florian Neumarkt 10/1
  • Fahrgestell: BMW X1
  • Modell: xDrive20i Steptronic
  • Baujahr: 2018
  • Besatzung: 1/4
  • Umbau zum Einsatzfahrzeug erfolgte durch die BMW AG
  • Heckausbau erfolgte durch die Furtner & Ammer KG

 

Technische Daten:

  • Leistung: 141 kW
  • Hubraum: 1.998 cm³
  • Getriebe: Automatik, 8- Gang Steptronic
  • Länge: 4.439 mm, Breite: 1.821 mm, Höhe 1.612 mm
  • Ausstattung: u.a. Led Scheinwerfer, Lichtpaket, Klimaanlage, Park-Distance-Control, Navigationssystem, Multifunktionslenkrad, Regensensor, Anhängekupplung abnehmbar, Sitzheizung, automatische Heckklappenbetätigung
  • Leergewicht: ca. 1,6 t
  • Zul. Gesamtmasse: 2,1 t

 

Ausstattung:

  • Sondersignalanlage Hella RTK 7
  • Wärmebildkamera Dräger UCF
  • Feuerlöscher (ABC)
  • Explosionsgrenzen Mess- und Warngerät (Gasmessgerät ALTAIR 5X)
  • Messsystem zum Chemikaliennachweis (Dräger accuro und Dräger Probenahme-Röhrchen)
  • Eingas-Warngerät (CO-Warner)
  • Atemschutzüberwachungssystem
  • 1 Atemschutzgerät samt Maske
  • Notfallrucksack
  • Material zur Verkehrsabsicherung
  • Funktionswesten
  • 2 HRT

 

Funktion:

  • Der KdoW dient der Einsatzleitung vorwiegend zur Anfahrt und Erkundung von Einsatzstellen sowie als Hilfsmittel zur Führung von taktischen Einheiten.

 

 











Bilder: Gottschalk
Messgeräte
Gasmessgerät ALTAIR 5X
Bild: Gottschalk, Text: MSA Deutschland GmbH

Das Gasmessgerät ALTAIR 5X ist ein tragbares Mess- und Warngerät zur Überwachung von brennbaren Gas- oder Dampf-/Luftgemischen und toxischen Gasen. Durch Doppelsensoren... ist die gleichzeitige und kontinuierliche Messung von bis zu 6 Gasen möglich. Es misst brennbare Gase im UEG-Bereich und/oder in Volumenprozentbereichen.

Bild und Text: Industrieelektronik Pölz GmbH
Atemschutzüberwachung

Das Atemschutzüberwachungssystem Checkbox 5+1 von IEP Pölz bietet Sicherheit durch eine elektronische Registriervorrichtung zur Überwachung der Einsatzzeit von Atemschutzgeräteträgern. Mit einem RFID- Transponder wird jeder Atemschutzgeräteträger eindeutig identifiziert.

Dräger accuro und Dräger Probenahme-Röhrchen
Bild: Gottschalk
Bild und Text: Drägerwerk AG & Co. KGaA

Gasspürpumpe (Dräger-Röhrchen Pumpe accuro)

Mit der handbetriebenen, diskontinuierlich arbeitenden Balgpumpe können alle gängigen Prüfröhrchen verprüft werden. Der Pumpenhub wird durch die Starttaste ausgelöst und jeder Hub wird durch Farbänderung des Hubendanzeigers eindeutig signalisiert und gezählt.

 

Prüfröhrchen

Mittels verschiedener Prüfröhrchen können chemischen Substanzen (Schadstoffe) in der Luft erkannt und gemessen werden. In den dünnen Röhrchen sind auf Trägermaterialien Substanzen aufgebracht, die durch chemischen Reaktion mit den etwa nachzuweisenden Stoffen mit einer Farbänderung reagieren.

 

Für die Messung mit den gängigen Prüfröhrchen wird eine vorgeschriebene Anzahl Hübe mit der Pumpe gemacht. Sofern der Schadstoff vorhanden ist, verfärbt sich der Indikator und die Schadstoffkonzentration lässt sich an einer Skala auf dem Röhrchen ablesen.

 

 

Eingas-Warngerät (CO-Warner)
Bild: MSA GmbH

Das Gerät warnt vor kritischen Kohlenmonoxid-Konzentrationen. Es misst unmittelbar nach einem Kurztest permanent die Konzentration eines einzelnen Gases (Kohlenmonoxid, CO). Bei Erreichen des Grenzwertes erfolgt ein optischer und akustischer Alarm.

Wärmebildkamera Dräger UCF
Bild: Florian Schmoll, Text: Drägerwerk AG & Co. KGaA

Die Wärmebildkamera ermöglicht es, Wärmestrahlung, die Objekte und Personen abgeben, in ein sichtbares Bild umzuwandeln. Die Einsatzmöglichkeiten einer Wärmebildkamera sind vielfältig und reichen von der Personensuche bis zum Aufspüren von Brandherden und Glutnestern.

 

Funktionen der Wärmebildkamera:

  • Laserpointer: beispielsweise um Hitzequellen zu markieren oder Behälterfüllstände anzuzeigen
  • Standbild: mit der Wärmebildkamera um die Ecke blicken und das Bild zur Situationsanalyse einfrieren
  • Erweiterter Dynamikbereich: auch in Feuernähe Personen und Objekte detailgenau erkennen
  • Schneller Shutter: keine verpasste Information durch Autokalibrierung des Detektors oder beim Umschalten in einen anderen Betriebsmodus.
  • Acht zusätzliche Bildmodi neben dem Standard-Modus - je nach Einsatzsituation Feuer (Brandbekämpfung), Personen (Suchen und Retten), Thermal Scan (Suchen von Glutnestern), Freiland (Personensuche im Freien), Gefahrgut (Leckagesuche und Füllstandsanzeige), Scan PLUS (Suche nach Hitzequellen - im Echtbild), Echtbild (Videokamera), frei definierbarer Benutzer-Mode